Menu Menu

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sucht Sachbearbeiter*in für das Referat Prävention von sexuellem Missbrauch

Wo: Köln, Wann: zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Bewerbungsfrist: 12.12.2018

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist eine Bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG). Wir nehmen für den Bund Aufgaben der Prävention und Gesundheitsförderung wahr. Als Fachbehörde für Prävention und Gesundheitsförderung entwickeln wir Strategien und setzen sie in Kampagnen, Programmen und Projekten um. Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie unter www.bzga.de.

Zur Umsetzung der Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs suchen wir für das Referat Prävention von sexuellem Missbrauch zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zunächst 31.12.2022 mit einem Beschäftigungsumfang von 19,5 Wochenstunden

einer Sachbearbeiterin bzw. einen Sachbearbeiters
(EG 10 TVöD).

Ihre Aufgaben:

  • Haushaltstechnische Kontrolle einzelner Projekte (Angebotskontrolle, Finanzkontrolle, verwaltungsmäßige Abwicklung)
  • Durchführung von Ausschreibungen, vertragliche Gestaltung von Aufträgen
  • Koordinierung/-betreuung von Auftragnehmerinnen und Auftragnehmern, insbesondere Agenturen und wissenschaftliche Einrichtungen
  • Mittelbewirtschaftung und -kontrolle
  • Fertigen von Finanzplänen und Projektlisten
  • Führen und Einhalten von Finanzplänen und Projektlisten
  • Zuarbeit von finanzrelevanten Berichten
  • Bearbeitung/Abwicklung von Zuwendungsanträgen, Verwendungsnachweisprüfung
  • Führen von Beleglisten nach dem Kinder-und Jugendplan des Bundes (KJP)

Ihr Profil:

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst des Bundes oder ein vergleichbares abgeschlossenes Studium (Diplom (FH) / Bachelor)
  • Berufserfahrung in den o. g. oder vergleichbaren Gebieten
  • Gute Kenntnisse auf dem Gebiet des öffentlichen Haushaltsrecht, insbesondere Zuwendungen und Ausschreibungen
  • Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, kommunikativer Arbeitsstil
  • Bereitschaft zur Reisetätigkeit

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer leistungsstarken, erfolgreich in der gesundheitlichen Aufklärung tätigen Einrichtung, deren Forschung und Dienstleistungen dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen.

Wenn Sie Interesse an einer abwechslungsreichen und herausfordernden Tätigkeit in einem interdisziplinären Team haben und an dem Ziel, die Aufklärung und den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gewalt und Missbrauch zu verbessern und die Prävention sexualisierter Gewalt zu stärken, konstruktiv mitwirken wollen, dann bewerben Sie sich. Wir freuen uns auf Sie!

Die BZgA gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Bewerben Sie sich bitte bis zum 12.12.2018 ausschließlich über die Plattform www.interamt.de. Die Ausschreibung finden Sie dort unter der Stellen-ID 482437. Papier- und E-Mail-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden! Ihre Fragen zur Ausschreibung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail an bewerbung@bzga.de. Geben Sie hierbei im Betreff bitte die angestrebte Position und die Kennung 4-401/Sb1/18 an. Wegen der Vielzahl an eingehenden Bewerbungen wird um Verständnis bei verspäteter Beantwortung gebeten.

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=482437

Datenschutz | Impressum
close