Menu Menu

Deutsches Jugendinstitut e. V. sucht wissenschaftlichen Referenten m/w für 19,50 Std./Woche

Wo: München, Wann: zum 01.02.2019, Bewerbungsfrist: 20.12.2018

Das Deutsche Jugendinstitut e. V., ein außeruniversitäres, sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut in München, sucht zum 01.02.2019 befristet bis 31.10.2020 für die Abteilung Familie und Familienpolitik in der Fachgruppe Familienhilfe und Kinderschutz im Projekt “Schutzprozesse gegen sexuelle Übergriffe: Partizipative Prävention im sozialen Umfeld vulnerabler Jugendlicher“ Ihre Unterstützung als

wissenschaftlicher Referent m/w 19,50 Wochenstunden
 

Ihre Aufgaben:

  • Pilotierung eines Fragebogens zu Selbstschutzstrategien vulnerabler Jugendlicher gegen sexuelle Gewalt und eines Instruments zu schützendem Bystander-Verhalten
  • Durchführung einer Befragungsstudie mit Jugendlichen aus der Jugendhilfe und von Hauptschulen zu Selbstschutzstrategien und schützendem Bystander-Verhalten im sozialen Umfeld
  • Statistische Analyse und Auswertung der Befragungsergebnisse
  • Organisation, Durchführung und Evaluation theaterpädagogischer Workshops für Jugendliche
  • Konzeption, Durchführung, Transkription und Auswertung von Gruppendiskussionen mit Fach- und Leitungskräften aus der Jugendhilfe und der Hauptschule
  • Vorstellung der Ergebnisse auf Veranstaltungen sowie Teilnahme an fachlichen Diskursen
  • Zusammenarbeit mit Projektpartnern sowie Vertreter/innen aus der Praxis
  • Verfassen von Berichten und Veröffentlichungen zu Projektergebnissen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium Master, Magister oder Diplom (Psychologie, Pädagogik, Public Health, Soziologie etc.)
  • Gute Kenntnisse im Themen- und Forschungsfeld sexuelle Entwicklung und sexuelle Gewalt sowie Jugendpsychologie
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich quantitativer Forschungsmethoden einschließlich statistischer Analyseinstrumente
  • Sicherheit in der Formulierung von Texten und bei der Präsentation von Forschungsergebnissen vor unterschiedlichen Gremien (u.a. Politik, Fachöffentlichkeit)
  • Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Arbeit und zur Zusammenarbeit im Team
  • Ausgeprägte Kompetenzen in Kommunikations- und Koordinationsprozessen
  • Bereitschaft zur Reisetätigkeit

Anstellung und Vergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) und entsprechen der Entgeltgruppe 13. Dienstort ist München.
Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Für fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Heinz Kindler, Tel.: 089/62306-245.
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Nachweis einschlägiger Publikationen unter Angabe der Kennziffer 125/2018 ausschließlich per Mail in einer PDF-Datei inkl. aller Anlagen mit max. 10 MB bis zum 20.12.2018 an: bewerbungen@dji.de.

Datenschutz | Impressum
close