Menu Menu

'Kind im Zentrum' sucht Berater:in und Therapeut:in (m/w/d) als Leitung in der Beratungsstelle

Wann: ab dem 01.02.2023

Über uns

Das EJF ist ein bundesweit tätiger sozialer Träger mit 4500 Mitarbeitenden an über 250 Standorten verschiedener Hilfefelder.

Die Fachberatungsstelle Kind im Zentrum ist eine dem Kinderschutz verpflichtete Berliner Beratungsstelle. Sie bietet Hilfen bei sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendlich für Betroffene, Eltern und andere Bezugspersonen, Behandlungsprogramme für zumeist männliche Jugendliche, die sich sexuell grenzüberschreitend verhalten haben, für erwachsene Täter und Fachberatung und Fortbildung für professionell Helfende und Institutionen.

Alle Mitarbeitenden des Beratungsteams von Kind im Zentrum sind therapeutisch ausgebildet. Auf die oft schwierigen Problemlagen gibt es eine betroffenenorientierte, systemische Sichtweise. Zur täglichen Arbeit, die auch Krisenintervention beinhaltet, gehören kollegiale Intervision, Fallbesprechungen im Team und 14-tägig externe Supervision.

Die Fachberatungsstelle ist innerhalb des Trägers organisatorisch angebunden an einen Verbund der Kinder- und Jugendhilfe in Berlin.

Der Arbeitsort ist in der Fachberatungsstelle in der Maxstr. 3 a in 13347 Berlin.

Ab dem 01.02.2023 oder später suchen wir Sie für die Leitung der Fachberatungsstelle und für beraterisch-therapeutische Arbeit in Vollzeit.

Das sind Ihre Aufgaben

  • fachliche und organisatorisch-wirtschaftliche Leitung der Beratungsstelle
  • beraterische und therapeutische Tätigkeiten in der konkreten Fallarbeit mit Kolleginnen und Kollegen
  • Weiterentwicklung der Angebotsstruktur mit Blick auf eine auskömmliche Refinanzierung der Fachberatungsstelle
  • Gestaltung der Zusammenarbeit mit Jugendämtern und anderen Institutionen, insbesondere in komplexen Fällen
  • Vertretung des Trägers und der Fachberatungsstellen in Gremien auf Landes- und Bundesebene

Das bringen Sie mit

  • Führungskompetenz, Organisationstalent, sehr gute Kommunikationsfähigkeit nach innen und außen
  • abgeschlossene therapeutische Zusatzausbildung
  • Kenntnisse und Berufserfahrung im Bereich sexualisierte Gewalt gegen Kinder, Sexualtherapie und/ oder sexuelle Bildung
  • eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise, hohe Belastbarkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft, therapeutisch sowohl mit Betroffenen als auch mit Tätern sexualisierter Gewalt gegen Kinder zu arbeiten
  • Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit, Teamfähigkeit und Eigenreflektion
  • Erfahrungen im Fort- und Weiterbildungsbereich
  • Kenntnisse der einschlägigen gesetzlichen und rechtlichen Regelungen
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit Ämtern, Behörden sowie Kooperationspartnern, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit

Das erwartet Sie

  • ein interessanter Arbeitsplatz mit Gestaltungsspielraum und ein engagiertes Team
  • eine gute, planmäßige Einarbeitung
  • kollegialer Austausch und Vernetzung innerhalb des Trägers
  • tarifliche Vergütung nach AVR DWBO, eine Jahressonderzahlung
  • Zuschläge für Kinder und vermögenswirksame Leistungen
  • eine zusätzliche Altersabsicherung durch den Arbeitgeber (EZVK)
  • die Möglichkeit zur unternehmensinternen Fort- und Weiterbildung

Für erste Rückfragen steht Ihnen Herr Martin Isermeyer, Fachbereichsleiter Kinder- und Jugendhilfe, unter der Rufnummer 01512 - 5349989 oder gerne per Mail über isermeyer.martin@ejf.de zur Verfügung.

Datenschutz | Impressum
close