Newsletter von Bundeskoordinierung spezialisierter Fachberatungsstellen

Liebe Kolleg*innen, liebe Interessierte

Das Jahr ist noch jung, aber schon liegen die ersten drei Monate hinter uns: Die alljährliche BKSF-Vollversammlung hat stattgefunden, der Fachstellenrat ist gewählt und hat seine Arbeit aufgenommen. Die Dokumentation der Vollversammlung wird zurzeit erarbeitet und in Kürze erscheinen.

Auch nach einem Jahr hat die Corona-Pandemie unseren Alltag und die Arbeit der Fachberatungsstellen weiterhin voll im Griff. Obschon viele, vor allem digitale  Lösungsansätze gefunden wurden, erschweren die Kontaktbeschränkungen die Unterstützung der Betroffenen. Die Auswertung der Befragung der spezialisierten Fachberatungsstellen zu den Auswirkungen der Pandemie hat dies deutlich gezeigt. Wir arbeiten aktuell an den Möglichkeiten zur Nutzung dieser Erkenntnisse, die Veröffentlichung der Studie durch die BZgA wird demnächst erfolgen.

Wir nehmen die Herausforderungen in diesem Jahr gerne an und haben viele Ideen, wie wir die Arbeit der Fachberatungsstellen weiterhin unterstützen und voranbringen können. Wir freuen uns über Anregungen und Rückmeldungen von Ihnen!

Herzliche Grüße vom BKSF-Team aus der Geschäftsstelle

 

 

Neues aus der BKSF
Wechsel in der BKSF-Geschäftsstelle

Wir freuen uns darauf, dass Lisa Monz ab Mitte April in die Geschäftsstelle zurückkehrt und wieder den Bereich Öffentlichkeitsarbeit übernehmen wird.

Wir danken Ulrike Mund für ihre engagierte Mitarbeit in dieser kurzen Vertretungszeit und wünschen ihr beruflich und persönlich alles Gute!

BKSF-Broschüre zu Onlineberatung bei sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend

Das Team der BKSF-Geschäftsstelle hat sich schon seit längerer Zeit mit dem Thema Onlineberatung beschäftigt, das sehr komplex, vielschichtig und auch dynamisch ist. Deshalb erschien es sinnvoll, eine Broschüre zum Thema Onlineberatung aufzulegen und darin Expert*innen aus unterschiedlichen Bereichen zu Wort kommen zu lassen. Entstanden ist eine Textsammlung mit Artikeln von Praktiker* innen aus spezialisierten Fachberatungsstellen, Betroffenen, Datenschutzexpert*innen und Rechtsanwält*innen, die ihre Erfahrungen und ihr Fachwissen zur Verfügung stellen. Die BKSF hofft, damit hilfreiche Anregungen und gute Tipps für Beratungspraxis zu vermitteln.

weiter...
BKSF bundesweit
Geschäftsführungswechsel in der DGfPI

Matthias Nitsch ist Ende Februar als langjähriger, verdienstvoller Geschäftsführer der DGfPI ausgeschieden und hat den Staffelstab an Lena Würger weitergegeben, die am 01.03.2021 ihre Arbeit aufgenommen hat. Die BKSF bedankt sich sehr bei Matthias Nitsch, der mit seinem Wirken maßgeblich zur Entstehung  der BKSF beigetragen hat. Gleichzeitig freut sich das Team der BKSF auf die Zusammenarbeit mit der neuen Geschäftsführerin Lena Würger und begrüßen sie ganz herzlich.

BKSF-Vollversammlung am 29.01.2021 digital

Am 29.01.2021 fand die BKSF-Vollversammlung infolge der Pandemie bedingten Kontaktbeschränkungen zum ersten Mal digital statt, dies war auch für das Team der BKSF-Geschäftsstelle ein sehr aufregender Tag.

Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Agentur Grünebaum durchgeführt. Via Livestream wurden die Tätigkeitsberichte, die Wahl des neuen BKSF-Fachstellenrats und die Workshops in die Büros, Wohnzimmer und Küchen übertragen. Manche technischen Schwierigkeiten konnten mit Hilfe des technischen Supports und durch die kollegiale Unterstützung anderer Teilnehmenden im  parallelen Chat gelöst werden. Wenn auch die Vollversammlung gezwungenermaßen digital stattfand, hatte dies aber auch einen Vorteil: Viel mehr als bisher konnten sich beteiligen, gerade auch, wenn sie von weither zum Veranstaltungsort hätten anreisen müssen. So hielten sich zeitweise 180 Personen im Chat auf, während bei den analogen Formaten der Vorjahre um die 100 Teilnehmende gezählt wurden. Ein separater, moderierter "Quasselraum" ab der Mittagspause ermöglichte den informellen, virtuellen Austausch bei einer Tasse Kaffee.

Die Dokumentation wird in Kürze erscheinen und sowohl als Webversion auf der BKSF-Homepage, als auch als Printversion erhältlich sein.

Neuer BKSF-Fachstellenrat

Auf der diesjährigen BKSF-Vollversammlung wurde der Fachstellenrat zum ersten Mal digital gewählt.

Insgesamt stellten sich acht Kandidierende auf zwei Listen zur Wahl. Die Kandidierenden präsentierten sich live im zugeschalteten Video und beantworteten die per Chat eingehenden Fragen aus dem Publikum. Auf der ersten Liste kandidierten Mitarbeiter*innen aus Fachberatungsstellen mit dem Schwerpunkt Mädchen- und Frauenberatung. Über die zweite Liste wurde der Schwerpunkt Jungen- und Männerberatung bzw. Beratung aller geschlechtlichen Gruppen vertreten. 

Von 107 angemeldeten, wahlberechtigten Einrichtungen wurden insgesamt 511 Stimmen vergeben, die alle gültig waren. Die fünf Kandidierenden von Liste 1 mit den meisten Stimmen und die beiden Kandidierenden der Liste 2 zogen in den Fachstellenrat ein. Alle Gewählten nahmen die Wahl an. Als neue Fachstellenrät*innen konnten Lena Ehlers (FrauenNotruf Rhein-Hunsrück-Kreis, Simmern), Andreas Fuchs (Brennessel Ravensburg), Janna Helms (Violetta Hannover), Ira Kögler (Wildwasser Marburg), Silke Schnabel (Caritas Vorpommern, Greifswald), Lukas Weber (HILFE-FÜR-JUNGS, Berlin) und Dorothea Zimmermann (Wildwasser Berlin) begrüßt werden.

Wir möchten uns auch herzlich bei den Kolleg*innen des "alten" Fachstellenrats Barbara David (Violetta Hannover), Ann-Kristin Hartz (Frauen- und Mädchenberatung Braunschweig), Sylvia Krenzel (Mädchenhaus Bielefeld), Eva Quiering (NINA), Silke Schnabel (Caritas Vorpommern, Greifswald), Nils Vogelsang (Wendepunkt Freiburg) und Dorothea Zimmermann (Wildwasser Berlin) bedanken. Sie haben die Arbeit der BKSF-Geschäftsstelle eng begleitet, mitgetragen und viel bewegt.

 

BKSF-Beschwerdemanagement

Die BKSF entwickelt im Sinne der Qualitätsentwicklung der eigenen Arbeit ein Beschwerdemanagement. Aktuell wird ein Ombudsteam zusammengestellt, welches aus drei Personen bestehen soll: Eine der drei Personen soll Jurist*in sein, die anderen beiden Erfahrungen in der Arbeit gegen sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend haben. Ein erstes digitales Kennenlernen des Ombudsteams ist im Frühjahr 2021 geplant. Im Verlauf des Jahres werden Informationen zum Beschwerdemanagement auf der BKSF-Homepage veröffentlicht und über den Start des Beschwerdemanagements informiert.

Aktualisierter 'Praxisleitfaden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für spezialisierte Fachberatungsstellen'

Der Praxisleitfaden für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurde vom Arbeitsstab des UBSKM aktualisiert. Das BKSF-Team hatte mit dem Arbeitsstab des UBSKM diesen Praxisleitfaden für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Fachberatungsstellen entwickelt. Er richtet sich an Mitarbeiter*innen aus spezialisierten Fachberatungsstellen, die ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - auch mit wenigen Ressourcen - weiter ausbauen und professionalisieren wollen.

Der Leitfaden kann auf der BKSF-Homepage über diesen Link abgerufen werden:

weiter...
Neuer YoutTube-Kanal "safeTouch" des DGfPI-Projektes "Wir vor Ort gegen sexuelle Gewalt"

Die Fachberatungsstellen im BMFSFJ-geförderten Bundesmodellprojekt „Wir vor Ort gegen sexuelle Gewalt“ werden künftig über ihren YouTube-Kanal safeTOUCH - Hilfe gegen sexualisierte Gewalt (Infos - Aufklärung -Tipps) Clips für Kinder und Jugendliche im Alter von 12-20 zeigen.

Neben Videos mit Präventionsbotschaften oder zu den Angeboten der Fachberatungsstellen werden auch Beiträge von Kooperationspartner*innen veröffentlicht.

Wir freuen uns über Verbreitung, Likes, Kommentare und Vernetzung.

Kontakt: Catharina Beuster (beuster@dgfpi.de)

weiter...
Aus Politik und Gesellschaft
Gesetz zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder am 25.3.2021 im Bundestag

Am 25.03.2021 berät der Bundestag abschließend den Gesetzesentwurf zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt. Es hatte nach der Anhörung im Rechtsausschuss Ende des letzten Jahres noch zahlreiche Diskussionen über Elemente der Reform gegeben. Leider wurde in den Beratungen entschieden, den Begriff "Missbrauch" doch nicht durch den Begriff "sexualisierte Gewalt" zu ersetzen. Dies war in den vorherigen Entwürfen geplant und wurde von der BKSF sehr begrüßt. Eingangsvoraussetzungen für Familienrichter*innen und auch ein Beschleunigungsgebot für Verfahren mit minderjährigen Zeug*innen sind in dem Entwurf weiter enthalten. Auch sind Strafschärfungen im Bereich des sexuellen Missbrauchs an Kindern sowie im Bereich der kinderpornographischen Delikte, bei denen es leider auch nicht zu einer Änderung der Begrifflichkeit gekommen ist, vorgesehen.

Wir werden die Änderungen in einer Fachinformation für die Beratungspraxis zusammenstellen und auf unserer Homepage veröffentlichen.

Außerdem
Artikel in der BZgA Fachzeitschrift FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung von Sylvia Krenzel, Mädchenhaus Bielefeld e.V., und Ulrike Mund, BKSF
"Schreiben ist lauter als denken und leichter als sagen"

Sylvia Krenzel, Leiterin der Beratungsstelle des Mädchenhaus Bielefeld e.V., und Ulrike Mund, BKSF, haben zusammen einen Artikel in der Fachzeitschrift der BZgA über die Möglichkeiten von Onlineberatung im Beratungskontext geschrieben. Die Autorinnen setzen sich mit digitalen Beratungsformaten als niedrigschwelligem Zugang für Betroffene auseinander, um das Schweigen über erlebte sexualisierte Gewalt zu beenden.

Krenzel, Sylvia & Mund, Ulrike (2020). »Schreiben ist lauter als denken und leichter als sagen« - Onlineberatung als Möglichkeit, das Schweigen über sexualisierte Gewalt zu brechen. In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hg.): FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung 2/2020, S. 30–33.

 

weiter...
BKSF - Bundeskoordinierung Spezialisierter Fachberatung gegen sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend Uhlandstraße 165/166,
10719 Berlin
Telefon: 030/88 91 68 66,
Fax: 030/88 91 68 65

info@bundeskoordinierung.de
www.bundeskoordinierung.de

Gefördert vom:

Wenn Sie diesen Newsletter nicht weiter beziehen wollen,
können Sie hier ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler austragen