Menu Menu

Wofür wir stehen

Die BKSF ist die politische Interessenvertretung der spezialisierten Fachberatungsstellen, die gegen sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend arbeiten. Diese unterstützen Betroffene im ganzen Land, mit hohem Engagement und fachlicher Kompetenz.

Ihren Anliegen bundesweit Gehör zu verschaffen und für ein bedarfsgerechtes Versorgungsnetz einzutreten ist unser Ziel.

  • 16.02.2024

    BKSF-Stellungnahme zu Eckpunkten für eine Kindschaftsrechtsreform

    Die BKSF nimmt Stellung zu den Eckpunkten für eine Reform des Kindschaftsrechts des Bundesjustizministeriums. Wir freuen uns sehr, dass mit der Reform gewaltbetroffene Eltern und ihre Kinder besser vor Gewalt geschützt werden sollen. Die Eckpunkte weisen jedoch einige Lücken in Bezug auf das Thema innerfamiliäre sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche auf ... Mehr
  • 08.01.2024

    Broschüre zum neuen Sozialen Entschädigungsrecht

    Am 01.01.2024 trat das SGB XIV in Kraft. Es regelt das Soziale Entschädigungsrecht (SER) neu und löst das bisherige Opferentschädigungsgesetz ab. Die BKSF hat gemeinsam mit dem bff (Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe) und dem KOK (Koordinierungskreis gegen Menschenhandel) eine Broschüre dazu erarbeitet: "SGB XIV: Das neue Soziale Entschädigungsrecht - Eine Praxishandreichung zur Unterstützung Betroffener von sexualisierter Gewalt, häuslicher Gewalt und Menschenhandel". Mehr
  • 20.12.2023

    Save the Date: BKSF-Fachtag und Vollversammlung am 06. und 07. Juni 2024

    Unser nächster BKSF-Fachtag mit anschließender Vollversammlung findet am 06./07. Juni 2024 in Berlin statt. Wir laden schon jetzt herzlich zur Teilnahme ein! Programm und Anmelde-Modalitäten folgen im Frühjahr 2024. Mehr
  • 14.12.2023

    BKSF-Stellungnahme zu geplanter Senkung der Mindeststrafen in § 184b StGB

    Zum Entwurf eines „Gesetzes zur Anpassung der Mindeststrafen des § 184b Abs. 1 S. 1 und Abs. 3 StGB“ hat die BKSF Stellung genommen. In dem Referentenentwurf des BMJ geht es um die Absenkung der Mindeststrafen bei Besitz, Erwerb und Verbreitung von sog. kinderpornographischen Inhalten. Wir erkennen grundsätzlich den Reformbedarf in der Ausgestaltung von § 184b StGB, sprechen uns aber gegen eine pauschale Absenkung der Mindeststrafe aus ... Mehr
  • 25.10.2023

    BKSF unterzeichnet Offenen Brief zur Zukunft der Forschung zu sexualisierter Gewalt

    Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt als gesamtgesellschaftliche Aufgabe erfordert fundiertes Grundlagenwissen. Mit der BMBF-Förderlinie „Forschung zu sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in pädagogischen Kontexten“ wurden in den vergangenen zwölf Jahren erste Grundlagen für die Entwicklung einer Forschungslandschaft gelegt. Das in dieser Breite noch junge Forschungsfeld kann jedoch gerade in Deutschland keineswegs als etabliert gelten. Weiterhin besteht erheblicher Forschungsbedarf, dessen Bearbeitung eine darauf gerichtete Förderstruktur voraussetzt. Das BMBF als Mitglied im Nationalen Rat ist daher aufgefordert, diese weiterhin sicherzustellen. Darum fordern die Unterzeichnenden alle Verantwortlichen auf, ihren Beitrag zu leisten, die Forschungsförderung zu sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche dauerhaft und nachhaltig abzusichern! Mehr
  • 21.09.2023

    Dokumentation der Sechsten Vollversammlung

    Endlich wieder ein Treffen in Präsenz! Am 27.01.2023 fand unsere Sechste BKSF- Vollversammlung in Berlin statt. In einem hybriden Format wurde der neue Fachstellenrat gewählt und über Änderungen an den BKSF-Qualitätsstandards diskutiert und abgestimmt. Zwei Workshop-Phasen boten Gelegenheit für fachlichen Austausch. Mehr
Datenschutz | Impressum
close