Menu Menu
Dienstag, 3. November 2020, 09:30 - 16:00, Münster

Praxistransfertagung - Beratung zu sexualisierter Gewalt und die Geschlechterperspektive

Abschlusstagung des partizipativen Forschungsprojekts

Einladung

Spezialisierte Fachberatungsstellen gegen sexualisierte Gewalt stellen zentrale Institutionen des professionellen Umgangs mit sexualisierter Gewalt dar. Sie nehmen eine große Bandbreite von Aufgaben aus dem Spektrum der Beratung/Intervention und der Fortbildung/Prävention wahr.
Die Entstehung vieler dieser Fachberatungsstellen ist eng mit der bundesdeutschen Diskursgeschichte zur Thematisierung von sexualisierter Gewalt verwoben. Viele von ihnen entstanden aus Betroffeneninitiativen, aus Frauen- oder Männerbewegungen.
Das Thema sexualisierte Gewalt ist auf mehreren Ebenen untrennbar mit einer Geschlechterdimension verbunden. Das partizipative Forschungsprojekt „Beratung zu sexualisierter Gewalt und die Geschlechterperspektive“ (BerGe) nahm dieses Desiderat auf und untersuchte im Rahmen von zwei Teilprojekten, angesiedelt bei der Universität Münster und der Fachberatungsstelle Zartbitter Münster e.V. geschlechtsspezifische Zugangswege zu Beratung und den Einfluss der Geschlechterperspektive im Rahmen von Intervention und Beratung.
Die Ergebnisse des Projekts werden im Rahmen dieser Praxistransfertagung vorgestellt und in einen gesellschaftlichen Rahmen sowie einen professionsspezifischen Fachdiskurs eingebettet

Herzliche Einladung!


Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis zum 10 Oktober 2020 an:
gesa.bertels@uni-muenster.de
Tel.: 0251 / 8329474

Die Tagung ist kostenfrei.


Programm

09:30-10:00 Uhr
Come Together

10:00-10:15 Uhr
Begrüßung

10:15-11:00 Uhr
Spezialisierte Fachberatungsstellen - zeitgeschichtlicher Kontext und fachliche Entwicklung
Barbara Kavemann & Tamara Luding

11:00-11:30 Uhr
Kaffeepause

11:30-12:30 Uhr
Beratung zu sexualisierter Gewalt und die Geschlechterperspektive – Ergebnisse eines partizipativen Forschungsprojekts
Martin Wazlawik, Astrid-Maria Kreyerhoff, Johannes Höing & Gesa Bertels

12:30-13:30 Uhr
Mittagspause

13:30-14:00 Uhr
Zur Bedeutung von Geschlecht für das Auftreten, Erleben und Bearbeiten von sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend
Thomas Viola Rieske

14:00-14:45 Uhr
Austausch in Kleingruppe

14:45-15:15 Uhr
Kaffeepause

15:15-16:00 Uhr
Publikumsgespräch


Referent_innen

Gesa Bertels
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Johannes Höing
Zartbitter-Münster e.V.

Prof. Dr. Barbara Kavemann
Sozialwissenschaftliches Forschungsinstitut zu Geschlechterfragen/FIVE Freiburg; Honorarprofessorin an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin

Astrid-Maria Kreyerhoff
Zartbitter-Münster e.V.

Tamara Luding
Fachberatungsstelle Schutzhöhle e.V., Hof; Betroffenenrat UBSKM; BKSF

Dr. Thomas Viola Rieske
Europauniversität Flensburg, Institut für Eziehungswissenschaften

Prof. Dr. Martin Wazlawik
Hochschule Hannover, Abteilung Soziale Arbeit


Anfahrt

Das Alexander-von-Hubolt Haus liegt zentral an der Hüfferstraße, die direkt in die Innenstadt führt. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit der Linie 11 Richtung Gievenbeck (Endhaltestelle: Dieckmannstraße) zu erreichen. Steigen Sie an der haltestelle "Jungeboldtplatz" aus (Fahrtzeit vom Bahnhof ca. 10 Minuten). Sollten Sie mit dem Auto anreisen, stehen Ihnen in begrenzter Zahl kostenfreie Parkplätze direkt auf dem Grundstück zur Verfügung.

Wo?

Hüfferstraße 61
48149 Münster

Wenn Sie einen Veranstaltungshinweis auf unserer Webseite veröffentlichen wollen, geht das ganz einfach: Veranstaltung vorschlagen

Typ
Bundesland

Datenschutz | Impressum
close