Menu Menu
Dienstag, 4. Juni 2019, 09:30 - Mittwoch, 25. März 2020, 17:30, Heilbronn

Weiterbildung zur Fachkraft für Intervention und Prävention bei sexuellem Missbrauch

10-tägige Weiterbildung für Fachkräfte aus psychosozialen Arbeitsfeldern

Das Thema „sexueller Missbrauch“ hat viele verschiedene Facetten. Obwohl Fachkräfte je nach Arbeitskontext oft nur mit einem kleinen Ausschnitt der Missbrauchsdynamik konfrontiert
werden, ist eine umfassende Kenntnis aller Bereiche nötig, um eine sinnvolle und hilfreiche Intervention einzuleiten oder zu begleiten.

Die Ausbildung zur „Fachkraft für Prävention und Intervention bei sexuellem Missbrauch“ trägt diesen Umständen Rechnung. Im Rahmen von 5 zweitägigen Fortbildungsblöcken erwerben die Teilnehmer/innen ausführliche Kenntnisse rund um das Thema Sexueller Missbrauch. Theoretischer Input wird dabei von
praktischen Übungen begleitet.

Der erfolgreiche Abschluss setzt eine regelmäßige Teilnahme, Literaturstudium sowie die selbständige Erarbeitung einer Fallkonstellation oder eines Präventionskonzeptes sowie deren
Präsentation in der Gruppe voraus.

Die Teilnehmer/innen erhalten das Wissen, um anschließend in ihren Einrichtungen Interventionsprozesse selbst durchzuführen oder Kollegen und Kolleginnen beratend zur Seite zu stehen.
Außerdem lernen sie Rahmenbedingungen für eine gelungene Prävention kennen, um Präventionskonzepte selbständig erstellen zu können.

Folgende Themen werden erarbeitet:
• Täterstrategien und Dynamik
• Intervention
• Aufgaben des Jugendamtes
• Rechtliche Grundlagen der Intervention (z.B. §8a)
• Geschlechtsspezifische Aspekte
• Sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen
• Traumatisierung durch sexualisierte Gewalt
• rituelle Gewalt und organisiertes Verbrechen
• Übertragung – Gegenübertragung
• Opferrechte und -pflichten
• Aufgaben der Polizei und der Justiz
• Begutachtung von Betroffenen
• Neue Medien als Ort von Grenzverletzungen
• Prävention
• Psychohygiene

Zielgruppe
Fachkräfte aus psychosozialen Arbeitsfeldern,die in ihrer Tätigkeit mit sexuellem Missbrauch konfrontiert werden (können) und/oder präventiv mit Kindern und Jugendlichen arbeiten wollen.

Fortbildungsleitung:
Monika Harsch
Dipl.-Sozialpädagogin (FH)
systemische Therapeutin (DGSF)
Fachberaterin für Psychotraumatologie (DIPT)
Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG)
Traumatherapie (KST)
leitende Mitarbeiterin der Fachberatungsstelle bei sex. Missbrauch Pfiffigunde e.V.
eigene Praxis für system. und tiergestützte Beratung und Therapie
freiberufliche Dozentin

Je nach Thema werden ReferentInnen aus anderen Arbeitsfeldern (u.a. Polizei, Jugendamt) miteinbezogen

Kosten 1.200,- Euro (240,- Euro je Fortbildungsblock)
Höchstteilnehmerzahl 16
Termine jeweils 9.30 - 17.30 Uhr
04./05. Juni 2019
24./25. September 2019
12./13. November 2019
28./29. Januar 2020
24./25. März 2020

Teilnahmebedingungen:
Der Anmeldeschluss ist jeweils zwei Wochen vor Beginn des 1. Seminarblocks. Nach Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Bei Absagen vor dem Anmeldeschluss wird eine Bearbeitungsgebühr von 25,- Euro einbehalten, danach wird der volle Teilnahmebetrag fällig.

Weitere Infos und Anmeldung unter info@pfiffigunde-hn.de, Tel. 07131/166178

Wo?

Dammstraße 15
74076 Heilbronn

Wenn Sie einen Veranstaltungshinweis auf unserer Webseite veröffentlichen wollen, geht das ganz einfach: Veranstaltung vorschlagen

Typ
Bundesland

Datenschutz | Impressum
close